Lernerfolg 

 

Neben viel Spaß im Wasser und einem gut ausgearbeiteten Schwimmsystem, behalten wir die Entwicklung des Lernerfolgs immer im Blick. Mit Hilfe unseres Bewertungskonzepts der drei Fertigkeiten, Schwimmen, Tauchen und Springen, lässt sich der Lernfortschritt im Verlauf des Kurses nachvollziehen. So ist eine individuelle Förderung gewährleistet. Die Lernerfolgsstunden in der zweiten und letzten Einheit und das anschließende SchwimmSchwapp-Zertifikat, hilft auch Ihnen dabei, die Erfolgsschritte Ihres Kindes einschätzen zu können.

Bewertungskonzept bis zum Seepferdchen

 

Schwimmen beschreibt die Fähigkeit, sich aus eigener Kraft über Wasser zu halten, die Eigenschaften des Elements Wasser zu Nutze zu machen, sowie Vortrieb zu erzeugen.

Stufe 0: Kind ist noch nicht in der Lage, sich mit Hilfe einer Schwimmnudeln und ohne Hilfe eines Schwimmlehrers im Wasser fortzubewegen.


Stufe 1: Kind kann sich ohne Probleme auf der Schwimmnudel im Wasser fortbewegen.


Stufe 2: Kind ist in der Lage, sich kurze Strecken alleine und ohne Hilfe über dem Wasser zu halten.


Stufe 3: Kind ist in der Lage die Seepferdchen Anforderungen im Bereich Schwimmen zu meistern. (25 m Schwimmen)

Tauchen beschreibt die Fähigkeit, seinen Körper gegen die Auftriebskraft des Wassers, nach unten zu bewegen. Das Tauchen grenzt sich vom Schwimmen ab, indem der Körper vollständig unter Wasser ist.

Stufe 0: Kind will kein Wasser an bzw. ins Gesicht bekommen.


Stufe 1: Kind ist in der Lage, im Wasser auszuatmen, sowie einzelne Teile des Gesichts in das Wasser zu tauchen.


Stufe 2: Kind ist in der Lage, mit dem ganzen Kopf unter Wasser zu tauchen.


Stufe 3: Kind ist in der Lage, einen Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser heraufzuholen. (Seepferdchen Anforderungen)

Springen beschreibt die Fähigkeit, seinen Körper gegen die Schwerkraft nach oben zu Bewegen und entsprechend koordiniert im Wasser landen zu können.

Stufe 0: Kind ist noch nicht in der Lage, mit Hilfe einer Nudel sowie des Auffangens des Schwimmlehrers in das Wasser zu springen.


Stufe 1: Kind ist in der Lage, mit Hilfe einer Nudel sowie mit dem Auffangen des Schwimmlehrers in das Wasser zu springen.


Stufe 2: Kind ist in der Lage, ohne Hilfsmittel in das Wasser zu springen, benötigt jedoch Hilfe (Boden; Trainier), um den Beckenrand zu erreichen.


Stufe 3: Kind ist in der Lage, die Seepferchen Anforderungen im Bereich Springen zu meistern.

© 2020 Merlin Alvaro Böttcher, Fabian Ottmar Killat GbR
              (Schwimmschule Schwimmschwapp GbR)

Kontakt

 

Telefon: +49 176 24 33 2881
E-Mail: kontakt@schwimmschwapp.de